Dein Netzwerk: Aufbau und Nutzen

Judith Kenk Netzwerk Seenplatte Aufbau Geschäftskontakte

Dein Netzwerk: Aufbau und Nutzen

Sind Netzwerke Zeitverschwendung oder kann ich sie effektiv für mein Business nutzen? Wenn ja, wofür nutze ich sie? Und wie gehe ich mit Konkurrenz im eigenen Netzwerk um? Dieser Workshop sollte nicht nur die Augen öffnen für Netzwerke auch im Alltag. Alle Teilnehmer vernetzten sich auf allen nur möglichen digitalen Kanälen.

Netzwerk als Testplattform & Marktanalyse

Stell Dir vor, Du hast ein neues Produkt oder Dienstleistung oder brauchst zu Deinem bestehenden Angebot Feedback. Dann nutze Dein Netzwerk und hol Dir Rückmeldung. Der Pool an unterschiedlichen Branchen und Meinungen in unserem Netzwerk Seenplatte ist groß und Du bekommst eine breite Sichtweite. Und sieh Dich um: Welche Anbieter gibt es noch für das gleiche Produkt/Dienstleistung – oder sind die anderen Angebote doch nicht gleich?

Netzwerk für Kooperationen

Ab und an kommt es vor, dass du eine Anfrage eines potenziellen Kunden bekommst. Diese umfasst aber mehr Kompetenzen, als Du ruhigen Gewissens leisten kann. Wie wäre es dann, auf Partner aus Deinem Netzwerk zurückzugreifen? Du könntest größere Aufträge abwickeln und erschließt dir somit einen neuen Kundenkreis.

Netzwerk für neue Wertschöpfungsketten

Ebenfalls neue Kundengruppen kannst Du erschließen, indem Du Dir neue Wertschöpfungsketten aufbaust. Warum nicht das eigen Portfolio erweitern um ein ergänzendes Angebot? Schau Dich um und scanne unvoreingenommen alle Angebote.

Netzwerk für Informationen

Ein Netzwerk ist auch immer eine gute Quelle für Informationen. Lass jeden in Deinem Umfeld wissen, was Du tust und du wirst sehen, ab und an kommen Informationen zusammen. Auch Gespräche mit anderen Netzwerkern bringen Dir natürlich Neuigkeiten. Und einige Netzwerke teilen aktiv Informationen an ihre NetzwerkerInnen, z.B. per Newsletter oder auf Netzwerktreffen. Auch das Netzwerk Seenplatte bietet das Angebot eines Newsletters.

Netzwerk für Sichtbarkeit

Ein Netzwerk kann Dir helfen sichtbarer zu werden, sofern Dein größtes Talent nicht darin besteht, Dich mit Deinem Angebot zu verstecken. Im Netzwerk Seenplatte zum Beispiel, gibt es bei jedem Netzwerktreffen Vorstellungsrunden. So lernen Dich und Dein Angebot auf einen Schlag eine ganze Menge Leute kennen. Leg Deine Flyer aus und bring auch mal eines Deiner Produkte mit, sofern möglich. Ebenfalls bietet das Netzwerk Seenplatte eine Internetseite an, auf der alle Mitglieder vorgestellt werden.
Auch das Thema Multiplikatoren ist wichtig. Mach doch mal ein Selfie mit jemandem, der in den sozialen Netzwerken sehr aktiv und bekannt ist, teile es und schau, was geschieht.

Was tun mit Konkurrenz im eigenen Netzwerk?

Oft kommt die Frage, wie man mit Konkurrenten aus der eigenen Branche im Netzwerk umgeht.
Sei ganz beruhigt, jeder hat seinen eigenen USP und demzufolge seine Kunden. Nutz den Kontakt zum Austausch. Vielleicht hast Du auch Kundenanfragen, die Du selbst aus verschiedenen Gründen nicht realisieren möchtest, z.B. aus persönlichen oder zeitlichen Gründen, dann kannst Du eine Empfehlung aussprechen. Dein Konkurrent wird Dein Partner und Dir dankbar sein.

Voraussetzungen zum Netzwerken

Welche Voraussetzungen benötigst Du effizient zum Netzwerken? Wie bekommst Du den Zeitfaktor in den Griff? Was machst Du, wenn Du dich nicht traust, ein neues Netzwerk zu erobern?

Persönlich

Wenn Du ein eher zurückhaltender Typ bist, dann haben wir einen Tipp. Such Dir jemanden, der z.B. auf die gleiche Veranstaltung geht und freunde dich vorher mit ihm/ihr an. So fühlst Du dich nicht alleine und kannst in Begleitung zu dem Treffen gehen.
Lass uns Dir noch einen zweiten Tipp geben: Löse dich von dieser Person an dem Abend und lerne auch andere Menschen kennen. Ansonsten ist Deine Ausbeute an neuen Kontakten eher gering.

Technisch

Man kennt das: Du triffst auf einer Veranstaltung viele neuen Menschen. Nicht jeder hat eine Visitenkarte und Du verlierst Kontakte oder vergisst Namen. Es gibt einige Tools, die dir dabei behilflich sein.
Frag Deinen Gesprächstpartner ob er/sie bei LinkdIn ist. LinkedIn generiert nach Öffnen der App einen QR-Code und Dein Gesprächspartner kann diesen mit seinem Smartphone scannen und ihr seid innerhalb von Sekunden connected.
Außerdem kannst Du Visitenkarten mit Deinem Smartphone scannen und hast den Kontakt sofort und immer verfügbar. Einige Smartphone-Hersteller bringen das Feature automatisch im Adressbuch mit. Es gibt aber auch verschiedene Apps, die das leisten.

Zeitlich

Ja, Netzwerken kostet Zeit, bringt aber eine Menge Vorteile. Plane für das Einpflegen und nachhaken bei Kontakten Zeit ein, ansonsten verlierst Du eine Menge der Energie, die Du am Abend zuvor bei einer Veranstaltung eingesetzt hast, um neue Kontakte zu knüpfen. Und notiere unbedingt Deine Ideen, die Dir beim Gespräch mit den neuen Kontakten gekommen sind. Auch hier gibt’s Apps, die Dir dabei helfen.

Netzwerk digital: Martin French stellt die Feinheiten von Xing vor
Das Interesse an Xing war groß bei den TeilnehmerInnen und so präsentiert Martin French wichtige Gruppen, Suchfunktionen und Einstellungen.

Soziale Netzwerke: Xing

Da viele der TeilnehmerInnen das Netzwerk Xing noch nicht vollumfänglich nutzen, gab Martin French von der Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte GmbH wertvolle Einblicke. Wie wichtig ist die Aktualität bei den Kernkompetenzen in meinem Profil? Welche Gruppen sind regional oder bezogen auf verschiedene Branchen relevant? Martin French zeigte auch die Suchfunktion und somit eine spannende Möglichkeit, sich dort zu vernetzen.

Du willst mehr über die Impulswoche erfahren? Dann schau in unseren Blog.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!