#impulsmse: Fördermittel als Rückenwind für meine Finanzierung

Fördermittel Impulsfrühstück

#impulsmse: Fördermittel als Rückenwind für meine Finanzierung

Wie schön ist die Vorstellung, sein Projekt oder neues Geschäftsmodell durch Förderung zusätzlich finanzieren zu können? Es gibt einiges zu beachten und zu wissen, denn verschenkt wird Geld nicht.
Welche Formen der Förderung es überhaupt gibt und wo Ihr Informationen und Hilfe findet, das haben wir Euch kurz zusammengestellt.

Grundlegende Überlegungen

Du musst unbedingt bedenken: Förderung kann eine gute Unterstützung sein aber das, was Du planst sollte auch komplett ohne Förderung funktionieren, denn Du hast keinen Anspruch auf Förderung. Und besonders langfristig sollte Deine Planung darauf angelegt sein, dass Dein Vorhaben wirtschaftlich abgesichert ist, denn Förderung ist endlich!

Sehr großes Interesse am Them Förderung. Über 20 TeilnehmerInenn waren analog und zum ersten Mal auch digital dabei.

Eins nach dem anderen

Du darfst nicht vor der finalen Entscheidung über den Förderantrag mit dem beantragten Vorhaben beginnen. Rückwirkende Förderung ist in jedem Fall ausgeschlossen.
Und plane Zeit ein, eine Förderung will gut überlegt sein und benötigt Vorbereitungszeit! Auch die Entscheidung über eine Förderung wird nicht sofort gefällt, sondern basiert oftmals auf der Entscheidung eines Gremiums.

Förderung sollte zum Vorhaben passen, nicht andersherum

Im Fokus Deiner Überlegungen sollte immer Dein Vorhaben stehen, dass sich durch Fördermittel besser, schneller oder leichter umsetzen lässt. Baue Dein Vorhaben nicht auf den Erhalt von Fördermitteln auf!

Formen der Förderung

Es gibt eine Vielzahl von Varianten. Du wirst überrascht sein! Informiere Dich vorab immer gut über die Bedingungen!

Ist Förderung immer das Richtige?

Das ist im Einzelfall zu klären. Wenn Du zum Beispiel Förderung benötigst für die Anschaffung von Büroausstattung, Fahrzeugen u.ä., dann empfehlen wir Dir stattdessen z.B. die Plattform zoll-auktion.de: https://www.zoll-auktion.de

Gibt es Hilfe bei der Beantragung?

Selbstverständlich musst Du Dich nicht alleine durch das Thema kämpfen. Es stehen Dir die Ansprechpartner bei IHK, HWK, Wirtschaftsförderung und privatwirtschaftliche Anbieter (Unternehmensberatung) zur Seite. Viele Beratungsangebote sind kostenfrei oder die Beratung kann über einen Gutschein erfolgen.

Die Experten Werner Deil (Unternehmensberatung Deil), Volker Hirchert (IHK Neubrandenburg) und Michael Wiese (HWK) wussten auf alle Fragen Rat. (v.l.)

Informationen online

Auch online findest Du Informationen zum Thema Förderung. Wir haben die vier wichtigsten Förderdatenbanken für Dich zusammengestellt:

Die Förderdatenbank des Bundes mit zahlreichen aktuellen Förderprogrammen der EU, im Bund, im Land MV und in Kommunen:

In 4 Schritten zur Förderung

Werner Deil von der Unternehmensberatung Deil hat die Vier Schritte zur Förderung zusammengefasst:

Die Ausgangssituation klären

  • Ist-Analyse der betrieblichen Situation und/ oder zukunftsorientierte Planung
  • Darstellung der Geschäftsidee und des Finanzierungsbedarfs, daraus resultiert Förderbedarf

Recherche und Informationsphase

  • Recherche in Förderdatenbanken und Stichwortsuche im Internet
  • Sichtung der einschlägigen Broschüren und Infoblätter
  • Gespräche mit Steuerberater, Wirtschaftsförderungen, Kammern, Verband, Unternehmensberater, Netzwerken
  • Kontakt suchen zu antragsbearbeitenden Stellen

Die Antragsphase

  • Vorfinanzierung mit Bank klären
  • Antragstellung VOR Antragsbeginn
  • Vollständiges Antragspaket erstellen (Wichtig: Kopie der vollständigen Dokumentation verbleibt im eigenen Haus)
  • Antragseingang dokumentieren und Bearbeitungszeitraum abstimmen
  • Fragen und Nachforderungen zügig beantworten
  • Regelmäßig den Bearbeitungsstand erfragen
  • Zuwendungsbescheid prüfen und eventuelle sofortige Auflagen beachten

Die Abrechnungsphase

  • Belege und Zahlungsnachweise vor Einreichung auf gültige Frist prüfen
  • Aufbewahrungsfristen beachten
  • Steuerlicher Umgang mit der Förderung prüfen

Der Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Werner Deil, Unternehmensberatung Deil aus Waren und Martin French, Referent Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!